Edinburgh Gin

Guter Gin aus Großbritannien muss nicht zwingend aus England kommen. Heute präsentiere ich euch den Edinburgh Gin aus Schottland!

Edinburgh Gin Flasche mit verschiedenen Botanicals zur Dekoration

Harte Fakten

NameEdinburgh Gin
ArtLondon Dry Gin
Destillateur The Spencerfield Spirit Company
Herkunft Schottland, Edinburgh
Stärke43%
Inhalt0,7l
Homepage http://www.edinburghgin.com

Design

Die klare Flasche des Edinburgh Gin ist recht schlicht, aber stilvoll. Etikett und Schutzkappe des Flaschenhalses sind in Schwarz-Weiß-Tönen gehalten, die gekonnt mit wenigen silbernen Akzenten veredelt werden. Durch eine leichte Erhebung ist der Name des Produktes in der Glasflasche eingearbeitet, was mir besonders gut gefällt. Der gute Tropfen ist durch einen Presskorken mit Kunststoffkopf sicher verschlossen.


Nosing

Die 43% des Edinburgh Gin sind in der Nase sehr weich und keineswegs unangenehm scharf. Ein frisches Zitrusaroma mit feiner Wacholdernote steigt mir aus dem Glas entgegen. Im Abgang kommt eine leichte Würze des Korianders durch.


Tasting

Am Gaumen tritt der Wacholder stärker in den Vordergrund. Das Zitrusaroma wird davon etwas verdrängt, ist aber noch deutlich zu schmecken. Nun kommt zusätzlich eine sanfte, pfeffrige Schärfe durch. Auch nachdem die verschiedenen Geschmacksnuancen abgeklungen sind, bleibt die Wacholdernote bestehen und klingt ganz sanft ab. Beim Tasting ist ebenfalls keine alkoholische Schärfe wahrzunehmen.

Von den verwendeten 14 Botanicals sind Wacholder, Lavendel, Kiefernknospe, Maulbeere, Haselnuss, Orangenzeste, Zitronengras, Heidekraut, Mariendistel, Koriandersamen und Zitronenzeste bekannt.


Trinkempfehlung

Die Destillateure empfehlen ihren Gin mit Indian Tonic und einer Orangenzeste zu servieren. Mir hat diese Kombination auch am besten geschmeckt.
Alternativ kann man den Edinburgh Gin mit einem Mediterranean Tonic mischen, was das Getränk natürlich kräuterlastiger macht – leider auf Kosten manch feiner Aromen.
Ich kann nur abraten ihn mit Elderflower Tonic zu mischen. Die Süße überdeckt die feinen Noten und nimmt ihm seine Komplexität.

Dieser geschmacksintensive, weiche Gin muss sich nicht verstecken. Ganz im Gegenteil – er ist auch pur genießbar.


Auszeichnungen

Silber in der Kategorie „Outstanding“ – International Wine and Spirits Competition 2016
Gold in der Kategorie „Packaging“ – International Wine and Spirits Competition 2016


Interessantes

Als erste Destillerie hat die Spencerfield Spirit Company eine Partnerschaft mit der Heriott-Watt University, der einzigen britischen Fakultät für Brauwesen und Destillieren. So sichern sich die Destillateure nicht nur das Knowhow zu modernsten Destillationsverfahren, sondern ermöglichen sich ebenso die Mitnutzung der Labore für Analyseverfahren.


Wo kann ich den Edinburgh Gin kaufen?

Der Edinburgh Gin ist bei Amazon für 24,48€ (34,97€/l) zu erwerben. Teilweise bieten ihn Online-Shops zwar etwas unter 24 Euro an, dabei fallen jedoch hohe Versandkosten an.


Zusammenfassung

  • Gin aus Schottland
  • komplexer London Dry Gin
  • pur genießbar


Bewertung des Edinburgh Gin

Im Test schlägt sich der Edinburgh Gin sehr gut. Die Aromen sind fein abgestimmt und der Alkohol ist weich. Er sticht zwar geschmacklich nicht aus der breiten Massen, der Preis jedoch schon! Für vergleichsweise kleines Geld kann man hier ein hochwertiges Produkt erhalten.

Genuss: 7/10
Preis-Leistung: 9/10

Kennzeichnungspflicht

Laut Telemediengesetz §6 bin ich dazu verpflichtet diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen.
Bei den platzierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Die Einnahmen daraus werden
für den Blog eingesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.