Angst Gin

Den Angst Gin habe ich in zum ersten mal auf dem Gin Festival in Mainz probiert. Noch in letzter Minute ließen mich die Jungs von der Sylter Likörwerkstatt von ihrer Kreation kosten. Heute möchte ich euch an meinen Eindrücken teilhaben lassen und einige interessante Fakten präsentieren.

Foto des Angst Gin der Sylter Likörwerkstatt vor einer Mauer

Harte Fakten

NameAngst Gin
ArtDistilled Gin
HerstellerSylter Likörwerkstatt
Herkunft Deutschland, Sylt
Stärke51%
Inhalt0,5l
Homepage https://weinsylt.de/

Herstellung

Martin Schachner, der in der Vergangenheit als Sterne-Gastronom in diversen Großstädten tätig war, führt heute sein eigenes Weinhaus mit über 2000 verschiedenen Weinen. Zusammen mit Franz Salzgeber gründete er die Sylter Likörwerkstatt und stellt unter dem Namen „Gin Tuning“ neben dem Angst Gin aktuell neun weitere sogenannte MarGins her.

Die Basis dafür ist ein London Dry Gin, der von Franz Salzgeber in der Familienbrennerei in Babenhausen destilliert wird. Der farblose Gin wird anschließend von Martin Schachner auf Sylt mit verschiedensten Kräutern, Blüten und Wurzeln versetzt. Nach der Lagerung in Glasballons, die von wenigen Tagen bis mehrere Monate dauern kann, erhalten sie nicht nur weitere spannende Geschmacksfacetten. Jeder ihrer Gins besitzt durch diese Infusion seine eigene Farbe, die durch Hinzugabe von Tonic Water und der damit verbundenen pH-Wertänderung in eine andere Farbe wechselt – ganz ohne Farbstoffe!


Interessantes

Der Angst Gin wurde 2018 zum 25. Jubiläum des Weinhauses eingeführt. Mit einem eigenen Design und auf 51% angehobenem Alkoholgehalt erhält er auch seinen besonderen Namen. Unter dem Motto „Angst macht Platz für neuen Mut“ stellten sich die Partner neuen Herausforderungen.


Design

Beim ersten Blick fällt sofort auf, dass der Inhalt der klaren Flasche nahezu schwarz ist. Als schöner Kontrast dazu ist sie mit einem goldenen Schraubverschluss verschlossen. Das Etikett ist in einem sehr dunklen Grauton gehalten. Der Name des Gins ist in schwarzer, etwas gruselig wirkende Handschrift abgebildet. Es erinnert stark an eine Horrorfilmszene – sehr passend. Am unteren Rand sind Alkoholgehalt und Füllmenge in kleinen, weißen Buchstaben zu finden.


Nosing

Beim ersten Riechen kommt mir ein würziges, süßes Aroma entgegen. Genauer betrachtet dominiert zu Beginn eine harzige, leicht bittere Note des Wacholders. Schnell schwingt der Fokus auf Anis und Kardamom um. Orange und weitere fruchtige Nuancen erschaffen eine voluminöse Süße, welche die übrigen Akzente trägt. In der Nase klingt eine intensive Pfefferschärfe nach. Trotz 51% wirkt der Gin mild und keinesfalls fuselig.


Tasting

Ein kleiner Schluck des Angst Gin bringt ein intensives und wärmendes Geschmacksbild an den Gaumen. Abermals steht Wacholder kurz im Vordergrund, wird dann von starken Noten des Anis, Kardamom und ebenfalls von diversen Kräutern verdrängt. Eine feine Zitrusnote gesellt sich dem Bild hinzu. Die Pfefferschärfe wird nun im Abgang von kräftigem Ingwer unterstützt. Die Schärfe bleibt lang am Gaumen und auf der Zunge bestehen. Am Ende sind Nuancen der Rosenblüte zu erkennen.

Die Zutaten für den London Dry Gin sind unter anderem Wacholder, Koriander, Kardamom, Orangen- und Zitronenschale, Sternanis und Schlehe. Die Zutaten der Infusion sind größtenteils geheim. Verraten werden lediglich Zitronengras, Ingwer, Pfefferkörner, Anis, Rosen- und Sonnenblumenblüten.


Trinkempfehlung

Der Angst Gin kann mit verschiedenen Tonic-Sorten kombiniert werden. Dabei sollte man nach seinem persönlichen Geschmack kombinieren. Beim Eingießen eines Tonics wechselt die tiefdunkle Farbe zu Rot!

Mit einem Indian Tonic gemischt behält das Getränk die Balance der Facetten, die der Gin selbst einbringt. Die Intensität wird dezent gedämpft und eine feine Bitterkeit des Chinins rundet den Geschmack ab.
Ein Mediterranean Tonic setzt den Fokus auf die Kräuter des Gins. Das Getränk ist im Vergleich etwas süßer und dadurch werden Schärfe und Wacholder reduziert.
Außerdem harmoniert das Dry Tonic von Dr. Polidori ebenfalls gut mit dem Angst Gin. Es reduziert dabei die Fruchtigkeit, macht den Gin & Tonic aber deutlich frischer.


Wo kann ich den Angst Gin kaufen?

Der Angst Gin ist im Onlineshop von SchachnerSylt in zwei verschiedenen Größen erhältlich. Man kann sich zwischen der 0,2l-Version für 24,50€ (112,50€/1l) oder der 0,5l-Flasche für 49€ (98€/1l) entscheiden.


Zusammenfassung

  • Deutscher Gin
  • Schwarze Farbe
  • wechselt zu Rot mit Tonic
  • sehr intensiv und facettenreich

Bewertung des Angst Gin

Die Sylter Likörwerkstatt kreierte mit ihrem Angst Gin eine extrem facettenreiche Spirituose. Mit Wacholder, Würze, Frucht, Kräuter, etwas Zitrus, Schärfe und sogar leicht florale Akzente sind alle Bereiche vertreten. Diese sind gut aufeinander abgestimmt und konkurrieren sich nicht. Die 51% Alkoholgehalt erzeugen einen intensiven Geschmack ohne unangenehm zu brennen.
Mit 49€ pro 0,5l-Flasche ist er über dem aktuellen Durchschnittspreis und wegen des intensiven Geschmacksbildes wohl eher für die besonderen Tage geeignet.

Genuss: 8/10
Preis-Leistung: 6/10


Danksagung

Ich danke Daniel und Philipp für die Bereitstellung der Probe! 
Die Bewertung des Gins wird dadurch nicht beeinflusst und erfolgt nach eigenem Ermessen.


Kennzeichnungspflicht

Laut Telemediengesetz §6 bin ich dazu verpflichtet diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen.
Bei den platzierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Die Einnahmen daraus werden
für den Blog eingesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.